Rezept des Monats – November 2015

Schollenlasagne

Schollen sind manchmal wahre Alleskönner. Diesmal kommen sie in der Pastavariante daher …

 

Für 4 Personen benötigt man:

  • 4 Schollenfilets
  • 8 mittelgroße Tomaten
  • Mozzarella
  • Gewürze
  • 50 ml Tomatenmark
  • 2 Becher Schmand

Zunächst die  Tomaten häuten und in Ringe schneiden.

Die Schollenfilets unter kalt Wasser abspülen und trockentupfen. Mit Salz und Pfeffer einreiben.

Tomatenmark und Schmand verrühren und diese Masse mit den Schollenfilets in eine Form schichten. Mit den Tomatenscheiben bedecken und mit dem Mozzarella 18 Minuten bei 200 Grad C (Ober- Unterhitze) im Ofen überbacken.

Nach Geschmack mit Basilikum garnieren und servieren.

Guten Appetit!

Rezept des Monats – September 2015

Rotbarsch mit Käse-Knusperpanade

  • 2 Rotbarschfilet (je á 200g)
  • 1 Ei
  • 2 EL Mehl
  • 2 -3 EL geriebenen Käse (z.B. Gouda oder Parmesan)
  • Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß

Tipp: Für die Zubereitung in der Pfanne empfiehlt sich zudem die Verwendung eines breiten Pfannenwenders!

 

So geht’s:

Ei mit Gewürzen verquirlen.

Fisch durch die Eimasse ziehen, dann in Mehl wenden, erneut durch die Eimasse ziehen anschließend in dem Käse wenden.

Öl erhitzen (nicht rauchheiß). Fisch bei mittlerer Hitze kurz anbraten, dann wenden, 2. Seite kurz anbraten, wieder wenden und 2 Minuten braten lassen, dann wenden und die andere Seite wiederum 2 Minuten braten lassen.

Da der Käse sonst anbrennt ist das mehrfache Wenden nötig!

Als Beilage empfiehlt sich ein leckerer Salat der Saison! Besonders zu empfehlen diesen Monat: verschiedene Sorten Tomaten in einem bunten Tomatensalat. (Siehe Rezept des Monats – August 2014)

 

Rezept des Monats – August 2015

Diesen Monat einmal etwas Anderes (keine Sorge, nächsten Monat finden Sie an dieser Stelle auch wieder ein leckeres Rezept mit Fisch)

Ich darf vorstellen: der momentane Lieblingssalat der Chefin

Bunter Tomatensalat

Zutaten pro Person:

  • 200g Tomaten – nach Möglichkeit in verschiedenen Ausfertigungen und Farben (bspw. Fleischtomaten, gelbe und schwarze Tomaten, Ochsentomaten, Cherrytomaten etc.)
  • 1 -2 EL Olivenöl
  • etwas Rukola/ Rauke oder Basilikum
  • nach Geschmack: Balsamico und Zwiebeln
  • Salz und frisch gemahlener Pfeffer

 

Legen wir los:

Die Tomaten zunächst waschen und abtrocknen. Den Strunk entfernen und auf einem Brettchen in Scheiben schneiden. Auf einem Teller anrichten und nach Bedarf mit gehacktem Rukola garnieren. Das Olivenöl darüber verteilen und mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen.

alternativ:

Tomaten nach dem Putzen achteln und das Kerngehäuse entfernen. Würfeln Sie die Tomaten und eine kleine Zwiebel und mischen sie das ganze in einer Schüssel mit dem Olivenöl und den Gewürzen. Anrichten und bspw. mit Balsamico dekorieren.

Guten Appetit!

Die Natur ist bunt! Nutzen wir sie…
image
Die Möglichkeiten zum Anrichten sind vielseitig. Hier sehen Sie die Möglichkeit die Sorten klar von einander zu trennen.
image
Alternativ: die gewürfelte Variante mit gehackten Zwiebeln. Eine deftige Angelegenheit
image
Kleine Tomaten lieber achteln, statt würfeln. Dies wirkt ästhetischer, und das Auge isst ja bekanntlich mit!
image
Mit Basilikum oder Rauke, mit oder ohne Balsamico und Zwiebeln? Das ist eine Frage des persönlichen Geschmacks. Uns schmeckt’s eigentlich immer.

Rezept des Monats – Dezember 2014

Asiatische Schollenröllchen

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Schollenfilets
  • ein großer Kohlrabi
  • eine Paprikaschote
  • 3 Möhren
  • 4 mittelgroße Tomaten (Strauchtomaten)
  • 200 g Reisnudeln (Glasnudeln)
  • 1 Dose (400 ml) Kokosnussmilch
  • 3-4 EL Creme Fraîche
  • 4 TL Currypaste
  • etwas Chilisauce
  • Erdnussöl zum Anbraten
  • Salz

Zu Beginn das Gemüse und den Fisch vorbereiten. Hierfür die Schollen abspülen und trockentupfen. Das Gemüse kleinschneiden. Wir haben die Zwiebeln gewürfelt, die Paprika in Streifen geschnitten und Karotten sowie Kohlrabi geschält und zu Julienne-Streifen verarbeitet. Die Tomaten wurden lediglich enthäutet. Das Gemüse mit dem Öl in einem Wok andünsten, mit Kokosnussmilch angießen und mit Chilisauce würzen. 5-10 Minuten köcheln lassen.

Das Creme Fraîche mit der Currypaste verrühren.  Je einen EL in auf den Schollenfilet streichen von der Schwanzspitze her aufrollen und 15 Minuten mit dem Gemüse im Wok garen. Die Glasnudeln nach Anleitung zubereiten und alles zusammen anrichten.

Guten Appetit!

image

image

image

image

image

 

 

 

 

Nur eine Pfanne, bzw. ein Wok ist für die Zubereitung nötig. Alles wird zusammen gegart. Einfacher geht's kaum ;)
Nur eine Pfanne, bzw. ein Wok ist für die Zubereitung nötig. Alles wird zusammen gegart. Einfacher geht’s kaum ;)

 

 

Rezept des Monats – November 2014

Pasta mit Lachs und Cherrytomaten

image

 Zutaten für 3-4 Personen:

  •  350 – 400 g Lachsfilet
  • 250 g Cherrytomaten
  • Eine halbe Stange Lauch
  • 200 ml Sahne
  • 500 g Nudeln
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Öl

Das Lachsfilet unter fließend Wasser abspülen und mit Küchenpapier abtupfen. Anschließend den Fisch mit Salz und Pfeffer würzen. Den Lachs kleinschneiden, z.B. in Würfel oder Scheiben (siehe Foto). Etwas Öl  in eine Pfanne geben und bei mittlerer Hitze den Fisch darin kurz dünsten. Die eine Hälfte des Lachses zur Seite tun, die andere Hälfte mit der Sahne pürieren. Den Lauch in Ringe schneiden und ebenfalls in Öl dünsten. Die Cherrytomaten häuten und zu dem Lauch geben, bis sie etwas weich sind.

Die Nudeln nach Anweisung kochen. Die Nudeln mit den Tomaten durch schwenken, Lachs und Sauce erwärmen und anrichten.

Guten Appetit!

Das Lachsfilet ist vor dem Garen in 0,5 cm dicke Scheiben geschnitten worden.
Das Lachsfilet ist vor dem Garen in 0,5 cm dicke Scheiben geschnitten worden.
Cherrytomaten sind nicht nur lecker, sie sind auch im Essen ein echter Hingucker!
Cherrytomaten sind nicht nur lecker, sie sind auch im Essen ein echter Hingucker!
Im Gegensatz zum Braten, sollen sich beim Dünsten nur die Aromen aus dem Lauch entfalten.
Im Gegensatz zum Braten, sollen sich beim Dünsten nur die Aromen aus dem Lauch entfalten.
Anstelle von Cherrytomaten eignet sich auch jede andere Tomatensorten. Diese sollte man jedoch klein schneiden ;)
Anstelle von Cherrytomaten eignet sich auch jede andere Tomatensorten. Diese sollte man jedoch klein schneiden 😉 
Echt lecker!
Echt lecker!

Rezept des Monats – Oktober 2014

Seeuteufelsalat – Vorpeise

Angaben pro Person

  • ein bis zwei Seeteufelmedaillons oder zwei Seeteufel-Bäckchen
  • eine kleine Stange Lauch
  • eine halbe Fleischtomate
  • ein TL Mayonnaise
  • ein TL Tomatenmark oder passierte Tomate
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Öl zum Anbraten
  • Gewürze nach Belieben

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, den Lauch in Ringe schneiden und anbraten.  Den Seeteufel in etwa 1 cm breite Streifen schneiden, salzen und ebenfalls braten. Auf Küchenkrepp abtropfen lasse

Die Tomaten  würfeln. In einer kleinen Schüssel die Mayo mit dem Tomatenmark verrühren, nach Belieben würzen und ggf. mit Kräutern verfeinern. Die Tomaten unter die Creme rühren.

Zuletzt den Seeteufel mit den Tomaten schichten. Diese Vorspeise wird lauwarm gegessen.

Übrigens: Es muss nicht immer so „fett“ sein. Wer keine Mayonnaise mag oder will kann stattdessen auch die selbe Menge Schmand oder Crème Fraîche nehmen. Oder die Tomaten stattdessen in einer Vinaigrette aus Essig und Öl oder Balsamicoessig marinieren. Wohl bekommt’s! :)

Seeteufelfilet hat zwei entscheidende Vorteile gegenüber den meisten anderen Fisch: absolut grätenfrei und ein Geschmack wie Langusten!
Seeteufelfilet hat zwei entscheidende Vorteile gegenüber den meisten anderen Fisch: absolut grätenfrei und ein Geschmack wie Langusten!

image

image

Rezept des Monats – September 2014

Wildlachs auf gedünstetem Kürbis

Zutaten für 2 Personen:

  • zwei Wildlachsfilets je 150 – 200 g
  • 1 kleiner Butternutkürbis
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Olivenöl

Zunächst den Kürbis waschen und in Scheiben von 2cm Dicke schneiden.  Anschließend die Scheiben mit dem Olivenöl 30 Minuten marinieren und würzen. Den Kürbis in eine feuerfeste Form legen und im vorgeheizten Backofen bei 200° C 20 Minuten backen. In der Zwischenzeit den Fisch vorbereiten. Dazu das Filet nach Bedarf entschuppen, entgräten und unter fließend Wasser abspülen. Den Fisch mit Küchenpapier abtupfen und nach belieben mit Salz und Pfeffer würzen. Auf einem Kontaktgrill auf höchster Stufe 5 Minuten grillen.  Auf einem Teller anrichten.

Guten Appetit!

Dazu passt: ein Salat der Saison und frisches Baguette mit Knoblauch.

IMGP0105
Der Butternutkürbis kann komplett mit Schale verarbeitet und gegessen werden.
Mithilfe einer kleinen Backform lässt sich dieses Gericht auch für eine einzelne Person sehr gut umsetzen.
Mithilfe einer kleinen Backform lässt sich dieses Gericht auch für eine einzelne Person sehr gut umsetzen.
Die Natur liefert die beste Farbe. Und bei Effenberger bekommen Sie echten Wildlachs, z.B. aus Kanada!
Die Natur liefert die beste Farbe. Und bei Effenberger bekommen Sie echten Wildlachs, z.B. aus Kanada! Garantiert lecker…
Wer keinen Kontaktgrill hat, kann den Fisch auch bereits auf den Kürbis legen. Nach 20 Minuten bei 200°C überprüfen, ob Fisch und Kürbis durchgegart sind.
Wer keinen Kontaktgrill hat, kann den Fisch braten oder auch bereits vorher mit auf den (rohen) Kürbis legen. Nach 20 Minuten bei 200°C überprüfen, ob Fisch und Kürbis durchgegart sind.

Rezept des Monats

Ab sofort finden Sie in dieser Kategorie jeden Monat neue Anregungen für Ihren Einkauf bei Fischdelikatessen Effenberger.

Von klassisch bis originell, von regionalem bis zu exotischem… über leckere und alltagserprobte Rezepte dürfen Sie sich von nun an freuen. Vorschläge und Erfahrungen dürfen gerne in den Kommentaren geteilt werden.

Guten Appetit und viel Vergnügen!

– die Küche

Erster Biofischhändler in Europa